E-CarSharing im l√§ndlichen Raum und kleinen St√§dten ‚Äď ein Modell f√ľr alle in der Metropolregion Nordwest?

Pressemitteilung vom 31.08.2023

Seit √ľber einem Jahr gibt es nun E-CarSharing in Verden. Ein wichtiger Punkt in dem CarSharing-Projekt "UMoV" ist dabei auch die √úbertragbarkeit in anderen l√§ndlich gepr√§gten St√§dten und Kommunen.

Im Rahmen eines Workshops wurden die Zwischenergebnisse und Erfahrungen aus dem Projekt mit √ľber 20 interessierten Kommunen geteilt.

Den Anfang machte Projektleiter Florian Wulff von AllerBus, der √ľber die Entstehung und Entwicklung des CarSharing-Projektes in Verden berichtete. Daran kn√ľpfte Robin Knechtel von der EcoLibro GmbH an. Er hat hierzu die Buchungszeiten, Auslastungen und Wachstumsm√∂glichkeiten analysiert und vorgestellt.

Das Carsharingsystem in Verden wird in einer Kooperation mit Cambio Bremen umgesetzt. Fleming Erdwiens von Cambio Bremen berichtete √ľber die Erfahrungen, Erwartungen und √úberraschungen beim Carsharing-Projekt in Verden und konnte auch aus anderen kleineren St√§dten in der gesamten Metropolregion Nordwest berichten.

Deutlich wurde, dass es f√ľr eine erfolgreiche Einf√ľhrung von Carsharing von Beginn an Ankernutzer:innen braucht. Diese verkleinern ihren Fuhrpark oder √∂ffnen diesen f√ľr Carsharing und sorgen f√ľr eine gewisse Grundauslastung. Neben der √∂ffentlichen Verwaltung sind es oft kommunale Unternehmen oder Sparkassen und Volksbanken, die als Ankernutzer:innen solche Projekte unterst√ľtzen.

In Verden sind neben den Startakteuren Stadt, Landkreis, Klimaschutzagentur und AllerBus inzwischen viele Privatpersonen und weitere Firmen, Praxen und B√ľros hinzugekommen.

Den Abschluss bildete ein Vortrag von Camille Grabinski, die in Schleswig-Holstein das Projekt ‚ÄěD√∂rpsmobil-SH‚Äú betreut. Unterst√ľtzt mit F√∂rdermitteln wurden in Schleswig-Holstein eine Buchungsplattform, Mustervertr√§ge, und ein aktives Netzwerk initiiert. Mit Landesmitteln k√∂nnen Kommunen, Vereine oder auch Unternehmen im l√§ndlichen Raum einfach und g√ľnstig ein d√∂rfliches Carsharing aufbauen.

Mit der Frage, ob es ein ähnliches Projekt auch in Niedersachsen braucht, ist die Veranstaltung dann ausgeklungen.
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerkl√§rung