AllerBus

AllerBusReisen

VWE

VWE Verden

WSG

Gute Ideen für
die Zukunft
unserer Mobilität.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Lösungen, die die Mobilität der Bürgerinnen und Bürger verbessern. Viele von unseren zukunftsweisenden Ideen sind schon so ausgereift, dass sie bereits umgesetzt sind oder in den nächsten Monaten umgesetzt werden. Freuen Sie sich mit uns darauf.

Als dynamisches Dienstleistungsunternehmen, welches kundenorientiert arbeitet, und sich der Region besonders verbunden fühlt, freuen wir uns sehr über unseren neuen Namen und über unseren neuen Auftritt als AllerBus.

Sie sind herzlich eingeladen, die Vielfalt von AllerBus auf unserer Aktions-Website kennen zu lernen.

AllerBus Passagiere

Aller Hallo

VVG wird AllerBus

An 365 Tagen im Jahr bringen wir Sie schnell und sicher von A nach B. Und wir sorgen dafür, dass die Mobilität unserer Region mit neuen Ideen für die Zukunft noch besser wird.

Aller Welt

Die Regio-S-Bahn kommt

Seit dem 11. Dezember 2011 sind wir noch besser mit der ganzen Welt verbunden: Die Regio-S-Bahn kommt mit Anschlussgarantie. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

AllerBus freut sich, dass seit Dezember 2011 die Regio-S-Bahn auch Verden ansteuert und mit vielen Orten der Region verbindet.

Die Regio-S-Bahn ist ein moderner Zug mit modernem Design. Aber Äußerlichkeiten sind nicht alles, was die Regio-S-Bahn zu bieten hat:

Sie ist umweltfreundlicher als andere Züge. Und zwar unter anderem durch die leichte Fahrzeugbauweise. Effizientere Motoren verbessern die Fahrdynamik und nicht zuletzt somit die Energiebilanz.

Schnell und zügig mit bis zu 160 Stundenkilometern, stellt die Regio-S-Bahn trotzdem ein Plus für die Umwelt dar. Durch die Schnelligkeit der Züge und die damit verbundenen verkürzten Fahrzeiten, können mehr Fahrgäste transportiert werden und lassen den PKW eher stehen.

Fahrgäste mit Handicap können mittels Niederflureinstiege mit Spaltüberbrückung an allen Türen einsteigen. Auch die Toiletten sind behindertengerecht ausgestattet.

Aller mal herhören: das AnrufSammelTaxi ist übrigens auch direkt an die Regio-S-Bahn angeschlossen! Weitersagen.

Weitere Infos erhalten Sie unter folgendem Link: Regio-S-Bahn

Aller
klar

Unsere neue Linienführung

„Alle Jahre wieder“ … nicht nur zu Weihnachten, sondern immer das zweite Wochenende im Dezember findet bundesweit der alljährliche Fahrplanwechsel statt.

Zum jeweiligen Schuljahreswechsel gehört eine bedarfsgerechte Überarbeitung der Fahrzeiten dazu. 

713 neue Streckenführung hat sich bewährt

Über kleine, aber feine Anpassungen dürfen sich die Fahrgäste unter anderem aus dem Wohngebiet Brunnenweg / Niedersachsenring nahe dem Stadtzentrum in Verden freuen. Die Linie 713 führt nun stündlich jeweils nach 9 Uhr über den Brunnenweg direkt in Richtung Stadtzentrum. Ein Optimierungsschritt, der in enger Absprache mit der Stadt Verden erfolgt und Lösungen beinhaltet, ohne das eine Einschränkung der Verbindungen für die stetig wachsende Anzahl von Berufspendlern die Folge wäre.

 

Neu seit dem 01.08.2013

Linie 714

Die neue Linie 714 von AllerBus bringt Sie seit dem 1. August  zuverlässig in das Gewerbegebiet Verden Ost und zurück. Ausgerichtet auf die Schichtzeiten bieten wir einen Anschluss zum Zentralen Omnibusbahnhof von frühmorgens bis spätabends, in den Haupverkehrszeiten sogar im 30-Minuten-Takt.

 

Für Pendler, die mit dem Regionalexpress aus Hannover oder der Regio S-Bahn aus Bremen anreisen, ist die neue Linie 714 eine stressfreie, umweltfreundliche und günstige Alternative zur Arbeit zu kommen. Zusätzlich gibt es Verknüpfungen zur Regionalbuslinie 735 (Eystrup - Dörverden - Verden). Details zu den Anschlussbussen bzw. -zügen entnehmen Sie den Anschlusszeiten im Fahrplan.

Passagier Frau Bus Aller klar

 

BürgerBus Kirchlinteln

Die Linien des BürgerBus Kirchlinteln sind so geplant, dass der Anschluss an die Linie 713 gewährleistet wird. Die Linie 782 wird den Bedürfnissen der Fahrgäste angepasst und auch auf der Linie 784 ändert sich die Streckenführung geringfügig mit einer neuen Haltestelle in der Weitzmühlener Straße. Ein Novum erfährt die Tour 784 007 um 18:02 Uhr: Hier startet der Bus an der Haltestelle Kirchlinteln, Ortsmitte und bedient anschließend alle umliegenden Ortschaften bei Bedarf zum Ausstieg. Mit Anschlussgarantie an die Linie 713 geht es direkt und schnell an den gewünschten Ort.
Fahrplan Linie 781 Fahrplan Linie 782 Fahrplan Linie 783 Fahrplan Linie 784

 

Der aktuelle gültige Linienplan für den Stadtverkehr Verden steht hier als Download zur Verfügung.

 

BürgerBus Thedinghausen

Bei den Linien des BürgerBus Thedinghausen haben sich die Fahrzeiten geändert und diese besser auf die der Linien 702 sowie der weiteren Linien 720 und 750 abgestimmt. Auch für Fahrgäste, die mit der Linie 107 aus Syke kommen, gibt es jetzt nachmittags bei Voigt in Felde einen passenden Anschluss an die Bürgerbus-Linie 785 in Richtung Donnerstedt, Horstedt, Eißel und Thedinghausen. Eine komplette Anpassung wurde auf der Linie 786 vorgenommen. Der Bürgerbus fährt von Thedinghausen kommend über Holtorf, Lunsen, Werder und Beppen nach Morsum und Wulmstorf. Ebenfalls neu: Hiddestorf und Einste werden auf der weiteren Strecke nach Blender angebunden. In Beppen, Morsum, Wulmstorf und Blender werden einige neue Haltestellen eingerichtet.
Fahrplan Linie 785 Fahrplan Linie 786


Veränderungen bedeuten immer Umstellungen.

Es ist AllerBus klar, dass es auch Unzufriedenheiten geben kann trotz ALLER Liebe, die wir in unsere Linienoptimierung gesteckt haben. Aber wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis und möchten Sie einladen sich über die Veränderungen zu informieren. Das AnrufSammelTaxi (AST) zum Beispiel bringt Sie mit seiner neuen Linienführung zu neuen Zielen in unserer Region. Wir versuchen alle Fahrgäste in unserer Region sinnvoll und organisiert mobil zu machen. Schauen Sie, wo zum Beispiel das AST Sie das nächste Mal hinbringen könnte.

Aller Wetter

Prima Klima im Bus

Egal wie das Wetter draußen ist - bei uns fühlen Sie sich wohl, denn unsere Busse sind mit moderner Klimatechnik ausgestattet. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

sonne-flockenGleichmäßig gutes Klima in unseren Fahrzeugen und gleichzeitig umweltschonend. Ein weiterer Widerspruch? Wir glauben nicht. Egal wie das Wetter draußen ist, unsere Fahrgäste sollen sich bei uns wohlfühlen.

Deshalb sind unsere Busse nicht nur mit gut funktionierenden und leistungsfähigen Heizungen sondern auch mit Klimaanlagen und doppeltverglasten Scheiben ausgestattet.

Das Klima unserer Stadt soll aber genauso geschont werden. Deshalb achten wir bei der Beschaffung unserer neuen Fahrzeuge darauf, dass die technisch höchsten Standards zur Luftreinhaltung eingehalten werden.

Aller Wetter Kinder Passagiere

Die Industrie unterstützt uns dabei, denn die Busse im EEV-Standard übertreffen die Normen der Gesetzgebung bei weitem.

Künftig wollen wir nicht nur dies, sondern besonders auch den Kraftstoffverbrauch bei der Beschaffung eines neuen Fahrzeugs beachten, denn dies ist der absolute Gradmesser für den Schadstoffausstoß.

lautstaerkeNeben den Schadstoffen ist aber auch das Thema Lärm ein Kernproblem in den Städten und Sie ahnen es schon: Unsere neuen Busse gehören auch zu den leisesten Fahrzeugen, die man einsetzen kann.

Aller Einstieg

leicht gemacht

Damit es für alle leicht ist ein- und auszusteigen, sind unsere Busse mit barrierefreier Niederflurtechnik ausgerüstet. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

Mann und Frau auf Sitzplatz im Bus

Niederflurbusse

Seit geraumer Zeit beschaffen wir zur Beförderung unserer Fahrgäste nur noch Niederflurbusse. Dies nicht nur für den Stadtverkehr, sondern auch im Überlandbereich.
KinderwagenDass diese Busse für den Fall der Fälle auch mit einer Klapprampe ausgerüstet werden, ist für uns selbstverständlich.


Haltestellen

Barrierefreiheit ist aber mehr, als nur eine niedrige Einstiegshöhe zu gewährleisten. Deshalb setzen wir uns bei der Stadt Verden dafür ein, dass immer mehr Haltestellen (im letzten Jahr waren es sechs) umgebaut werden. Diese Haltestellen erhalten nicht nur das höhere Bord, damit der Kunde ohne Stufe einsteigen kann, sondern werden auch mit taktilen Leitstreifen ausgestattet.


Fahrplanaushänge

In aller Regel werden auch bessere Bedingungen bezüglich der Fahrplanaushänge angeboten. Sie sind dann größer geschrieben und somit von Sehbehinderten besser lesbar. Aber wir machen noch mehr. Selbstverständlich erhalten unsere

 

Zielanzeigen an den Bussen kontrastreichere und größere Schriften als bisher. Die Taster in den Bussen sind von der Höhe und vom Farbkontrast so gestaltet, dass sie den verschiedensten Einschränkungen gerecht werden.


Rollstuhlplätze

Ferner sind wir vorbildlich, wenn es um die Anordnung der Rollstuhlplätze geht. Künftig wollen wir auch das Augenmerk auf die akustische Erfahrbarkeit lenken und uns dafür einsetzen, dass in unseren Bussen die nächste Haltestelle automatisch angesagt wird.

RollstuhlWir bedenken viel, wenn es darum geht, Busse zu beschaffen und Haltestellen zu erneuern und damit machen wir unsere Mobilität ein Stück lebenswerter.

klapprampe

Taxi

Aller bestens

Mit dem AST überall mobil

Auch wenn die Reise mal etwas weiter geht und kein Bus mehr fährt: Dann ist das AST, unser Anruf-Sammel-Taxi, für Sie da. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

Wir bieten für Verden und „Umzu“ ein gutes Angebot an Busfahrten. Aber wir können nicht alle Orte bedienen und dies auch nicht zu jeder Zeit. Genau deshalb hat die Stadt Verden mit uns das neue Anruf-Sammel-Taxi-System (AST) entwickelt. Es kombiniert die gute Berechenbarkeit eines Linienverkehrs mit der Flexibilität des Taxis. Vier neue AST-Linien wurden erstellt, auf denen Räume erschlossen werden, wo bisher ein Bus maximal nur zu Schulzeiten fährt. Dies sind die Linien zum Industriegebiet Finkenberg, nach Eissel, nach Rieda/Döhlbergen und nach Walle/Scharnhorst.

Das AST ist übrigens abgestimmt auf die Ankunftszeiten der Regio-S-Bahn. Also ist sie perfekt für Pendler! Und natürlich auch für Personen, die eventuell eingeschränkt in Ihrer Mobilität sind. Alle AST-Taxis sind barrierefrei ausgerüstet.

astAller bestens

Sonne und Mond

Aller Tage Abend

Mit dem AST überall mobil

Auch wenn es mal etwas später wird und kein Bus mehr fährt: Dann ist das AST, unser Anruf-Sammel-Taxi, für Sie da. Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

Das AST ist nicht nur die Lösung für die räumlichen Lücken, sondern auch für die zeitlichen. Das AST wird im Stundentakt von 6 bis 23 Uhr angeboten. In den Abendzeiten, wenn unsere Busse nicht fahren, kann das AST von 20 bis 23 Uhr auch auf unseren Linien genutzt werden. Das ist Neu! Für das Anruf-Sammel-Taxi gilt übrigens ein eigener VBN-Plus Tarif. Neu ist hier, dass die Tarifzonen fahrgastfreundlicher gestaltet sind. Insgesamt ist das AST eine sinnvolle Ergänzung zu unseren öffentlichen Linien und damit positiv für die Mobilität in unserer Stadt.

Hier finden Sie den aktuellen AnrufSammelTaxi-Fahrplan zum downloaden.

Und so geht´s

1. Anrufen

Mindestens 30 Minuten vor der im Fahrplan angegebenen Abfahrtzeit das Anruf-Sammel-Taxi bestellen unter Telefon:

0 42 31 / 6 88 88

 

ast-howto

 

2. Angeben

Name, VBN-Plus-Abfahrtstelle, Abfahrtszeit, Fahrt ziel sowie Anzahl der Personen und ggf. großer Gepäckstücke.

3. Haltestelle aufsuchen

Das AST bringt Sie zum gewählten Ziel in der Verdener Innenstadt bzw. aus der Innenstadt in die Ortschaft.

4. Ticket erwerben

Im Taxi erwerben Sie das VBN-Plus-Sammeltaxen-Ticket.

5. Quittieren

Stand des Taxameters und die Anzahl der beförderten Personen sind dem Taxifahrer am Ende der Fahrt zu quittieren.

ast-einsteigen

Ihr Vorteile

  1. Mobilität für alle: Verbesserte Anbindung der Ortschaften und östlichen Gewerbegebiete durch vier AST-Linien.
  2. Ausgedehnter Beförderungszeitraum werktags von 6.00 - 23.00 Uhr und zusätzlich am Sonntagnachmittag.
  3. Bequeme Beförderung bis an Ihr gewünschtes Ziel in der Verdener Innenstadt, in die Ortschaften und die östlichen Gewerbegebiete.
  4. Verlässlicher Anschluss am ZOB an die Regio S, die Regionalbusse sowie AllerBus.
  5. Günstige Tarife im Vergleich zu regulären Taxi-Fahrpreisen.

Aller sicher

Qualität mit Garantie

Aller sicher. Qualität mit Garantie. Aller Guten Dinge sind vier!
Die VBN-Kundengarantien gelten auf allen AllerBus-Linien.

AllerBus verspricht nicht nur, AllerBus hält auch - versprochen. Unsere Kundengarantien sorgen dafür.


Niederflurbus

Auf bestimmten Linien, die auch entsprechend im Fahrplan gekennzeichnet sind, garantieren wir, dass ein Niederflurbus kommt.

 

uhr

Anschluss
Wir garantieren das Einhalten eines Anschlusses zwischen zwei Linien. Auf der neuen Linie 714 garantieren wir den Anschluss sogar zur Regionalbahn oder Regio-S-Bahn.


Sauberkeit

Außerdem sorgen wir auf allen Linien für Sauberkeit.


Pünktlichkeit

Bis zu einem definierten Grad garantieren wir die Pünktlichkeit auf unseren Linien. Unsere AllerBus-Fahrer warten aber zum Beispiel auch mal auf eine verspätete Regio-S-Bahn.


Und noch etwas

Bitte teilen Sie uns mit, wenn etwas schief gelaufen ist, denn nur so können wir besser werden. Wir haben schon viele gute Ideen, aber tausende von Experten können uns helfen, noch mehr Ideen zu entwickeln.

Aller
FertigLos

Schnell und pünktlich

Auch wenn der Verkehr sich staut:
Vorfahrt für den Bus! Wir setzen uns dafür ein, damit Sie sich auf uns verlassen können!
Noch eine gute Idee für die Zukunft unserer Mobilität.

Schnell und pünktlich, ein Widerspruch? Wir glauben nicht und deshalb arbeiten wir gemeinsam mit der Stadt Verden daran, dass wir diese Ziele zusammen erreichen.

ampelWir wollen uns dafür einsetzen, dass Beschleunigungsmaßnahmen wirken, ob dies nun ein Kreisel statt einer Ampel, der Durchstich in einem Wohngebiet mit neuer Straßenverbindung oder die Beeinflussung der Signalanlagen ist, die bleiben müssen.

Wir arbeiten daran!

Genauso arbeiten wir an einer Vielzahl von kleinen Maßnahmen, ob dies nun ein neues Halteverbot für PKW’s, die Neuordnung des ruhenden Verkehrs einer von uns befahrenen Straße oder es sich um die Absenkung eines Bordsteins zum besseren Abbiegen des Busses handelt.

stoppuhrUm Verbindungen „gefühlt“ flüssiger zu gestalten und unseren Fahrgästen einen Umstieg so bequem wie möglich zu gestalten, werden wir bei gewissen Verbindungen die Linien am ZOB, wie wir in der Fachsprache sagen, „mutieren“ lassen. Aus der Linie 711 wird dann am ZOB beispielsweise die Linie 712. Damit Sie schneller am Ziel sind.

Bonus-Zeit mit dem Niedersachsen-Ticket

Veröffentlicht am 14.06.2016

Während der Sommerferien 2016 in Niedersachsen und Bremen, also vom 23.06.2016 bis einschließlich 03.08.2016, gilt das Niedersachsen-Ticket von Montag bis Freitag schon vor 9 Uhr.Störer für HomepageDie sonst geltende 9-Uhr-Grenze von Montag bis Freitag ist im Aktionszeitraum aufgehoben. Somit können

  • das Niedersachsen-Ticket und
  • das Niedersachsen-Ticket plus Groningen

an jedem Tag während der niedersächsischen Sommerferien 2016 ohne zeitliche Einschränkung für Reisen mit allen Nahverkehrszügen in Niedersachsen, Hamburg und Bremen genutzt werden. Dies ist sonst nur am Wochenende und an Feiertagen möglich. Auch Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der anerkennenden Verbünde sind in dieser Zeit bereits vor 9 Uhr erlaubt.

Früher in den Ausflug starten
Profitieren Sie von dieser Aktion und unternehmen Sie Ausflüge mit der Familie, mit Freunden, Bekannten, Kollegen, Nachbarn oder gönnen Sie sich einen entspannten Tag zum Auftanken allein. Mehr als 160 interessante Ausflugsziele finden Sie hier. Natürlich können Sie das Niedersachsen-Ticket auch für Fahrten alleine an jedem Tag im Aktionszeitraum ohne zeitliche Begrenzung nutzen.

Abweichender Text auf den Tickets
Im Aktionszeitraum werden weiterhin Niedersachsen-Tickets ausgegeben, auf denen der Hinweis der Gültigkeit ab 9 Uhr aufgebracht ist. Unabhängig von den aufgedruckten Texten werden diese Tickets ab 0 Uhr als gültige Fahrkarte anerkannt.

Wichtig!
Die Aktion SOMMERFERIEN-BONUS, also die Fahrtmöglichkeit mit dem Niedersachsen-Ticket und dem Niedersachsen-Ticket plus Groningen an allen Tagen ab 0 Uhr, gilt nur in der Zeit vom 23.06.2016 bis einschließlich 03.08.2016. Ab 04.08.2016 sind Fahrten vor 9 Uhr von Montag bis Freitag mit diesen Tickets nicht möglich.

Hier finden Sie den Aktionsflyer zum Download: Sommeraktion.pdf

SchülerFerienTicket 2016

Veröffentlicht am 24.05.2016

 

csm Poster 2016 55e2cc77b8

Mit dem SchülerFerienTicket ganz Niedersachsen und Bremen entdecken!
Das Strandleben an der Nordsee genießen, den Teutoburger Wald entdecken oder Großstadtluft schnuppern und gemeinsam andere Regionen besuchen:

Zum 26. Mal bieten fast 100 Verkehrsgesellschaften in Niedersachsen und Bremen das gemeinsame tarifliche Sonderangebot "SchülerFerienTicket" (SFT) an. Für nur 32 Euro sind Schüler damit in Bussen und Bahnen der teilnehmenden Verkehrsunternehmen sechs Wochen lang während der Sommerferien mobil.

Ab dem 01.06.2016 landesweit erhältlich
Der Verkauf des SchülerFerienTickets 2016 startet am 01. Juni 2016. Es ist für den Preis von 32 Euro zusammen mit einem Wertscheckheft und Info-Flyer bei allen Vorverkaufsstellen oder vielen Fahrern der teilnehmenden Verkehrsunternehmen erhältlich. Das Wertscheckheft enthält Gutscheine für Vergünstigungen für Attraktionen aus allen Teilen Niedersachsens und Bremens. Zudem kann das SFT auch über die offizielle Webseite www.schuelerferienticket.de online bestellt werden. Auch in allen DB Reisezentren und vielen Reisebüros mit DB-Lizenz in ganz Niedersachsen und Bremen gibt es das Ticket.

Gültige Fahrzeuge und Strecken
Mit dem SFT können vom 23.06. bis 03.08.2016 in Niedersachsen und Bremen alle Straßen- und Stadtbahnen, Busse sowie Züge des Nahverkehrs (jeweils 2. Wagenklasse) genutzt werden. Das SchülerFerienTicket gilt auch bis Hamburg Hbf.

Für Schüler bis 22 Jahre
Das Ticket gilt für alle Vollzeit-Schüler bis einschließlich 22 Jahren - gewertet wird das Alter bei Ferienbeginn. Schüler ab dem 16. Lebensjahr müssen bei Fahrten mit dem SFT zusätzlich einen Berechtigungsnachweis (Schülerausweis-Original, Original-Bescheinigung der Schule oder Zeugniskopie in Papierform) mitführen. Das SFT ist nicht übertragbar.

Weitere Informationen im Internet
Detaillierte Infos rund um die Ticketnutzung bietet die Webseite www.schuelerferienticket.de

VWE startet Bau der neuen Umschlagsanlage

Veröffentlicht am 09.05.2016


2070390 1 sebo 572914027e0e3

 

Artikel der "Verdener Nachrichten" vom 04.05.2016

Mehr Platz zum Rangieren, eine Entlastung der Zufahrtstraßen, mehr Lärmschutz für die Anwohner sowie eine Stärkung des Wirtschaftsstandortes Verden – das sind im Wesentlichen die Erwartungen, die an die neue Umschlaganlage der Verden-Walsroder Eisenbahn (VWE) geknüpft werden. Jetzt haben die Bauarbeiten begonnen, den ersten Spatenstich nahmen die Geschäftsführer Uwe Roggatz und Henning Rohde am Dienstag im Beisein von Landrat Peter Bohlmann, Bürgermeister Lutz Brockmann sowie Vertretern des Bauunternehmens und des planenden Ingenieurbüros vor.

>> Hier geht's zum vollständigen Bericht der "Verdener Nachrichten"

 

Artikel der "Verdener Aller-Zeitung" vom 04.05.2016

Die Umschlagsanlage auf dem ehemaligen Rathsmann-Gelände ist für die Verden-Walsroder Eisenbahn nach dem neuen Betriebssitz vor mehr als 15 Jahren das größte Vorhaben, das sie anpackt. Damals hatte der kommunale Betrieb vier Millionen D-Mark ausgegeben, diesmal soll das ganze drei Millionen Euro kosten. Dennoch ging Geschäftsführer Uwe Roggatz gestern den ersten Spatenstich zum Baubeginn mit großer Gelassenheit an. In einer langen Liste von günstigen Aspekten zählte er eine Landesförderung von 75 Prozent der Gesamtsumme auf.

>> Hier geht's zum vollständigen Bericht der "Verdener Aller-Zeitung"

Das VBN- HandyTicket feiert Geburtstag

Veröffentlicht am 03.05.2016

Presseinformation des VBN

Vor genau einem Jahr fiel der Startschuss zum verbundweiten Verkauf von Tickets für Busse und Bahnen mit dem Handy. Mehr als 15.000 Fahrgäste haben sich seitdem registriert und nutzen die großen Vorteile des HandyTickets:

  • Jederzeit und überall verfügbar
  • Verbindungsanfrage, Ticketauskunft und -kauf in einer App
  • Bequemes Bezahlen ohne Bargeld
  • Oft genutzte Tickets können als Favorit gespeichert werden.

Ca. 45.000 HandyTickets wurden in den ersten 365 Tagen über die bekannte FahrPlaner-App des Verkehrsverbundes Bremen/ Niedersachsen (VBN) gebucht. In der App, die unter anderem eine komfortable Fahrplanauskunft mit Informationen zur Pünktlichkeit liefert, erhält man neben den jeweiligen Ticketpreisen für die gesuchte Verbindung seit einem Jahr auch die Möglichkeit, das dazugehörige Ticket gleich mit zu kaufen.

Wer mehr über das VBN-HandyTicket erfahren möchte, kann sich unter www.vbn.de/handyticket informieren oder bei der 24h-Serviceauskunft des VBN unter (0421) 596059 anrufen.

Linie 701: Baustelle in Neddenaverbergen

Veröffentlicht am 26.02.2016

Ab dem 7. März 2016 kann die Haltestelle "Neddenaverbergen, Burenbrink" aufgrund einer Straßensperrung für voraussichtlich 6 bis 8 Wochen nicht bedient werden. Es werden bis zum 29.07.2016 noch weitere Bauabschnitte folgen. Sobald uns genauere Informationen vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle darüber informieren.

„How to travel within the VBN-Network”

Veröffentlicht am 26.02.2016

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) hat zusammen mit den Verkehrsunternehmen in Bremen, Bremerhaven und Oldenburg eine neue Reihe Faltblätter aufgelegt, die sich in erster Linie an Flüchtlinge richtet.

Viele unserer neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger müssen sich in unserer Region erst mit den geltenden Regeln und Bestimmungen für die Nutzung von Bussen und Bahnen vertraut machen. Hierzu gehört auch, dass jeder Fahrgast im Besitz eines gültigen Tickets sein muss. Hier sollen die neuen Faltblätter eine wertvolle Hilfe leisten. In den Sprachen Deutsch, Englisch und Arabisch gibt es einfache und kurze Hinweise über den Kauf von Tickets und das richtige Fahren mit Bussen, Straßenbahnen und Zügen. Mit Bildern und Fotos werden diese Hinweise verdeutlicht und leicht verständlich.

Mit wenigen Ausnahmen müssen auch Flüchtlinge für private Fahrten mit Bussen und Bahnen Tickets kaufen und nutzen. Wie das funktioniert wird in dem Faltblatt Schritt für Schritt erklärt.

travel vbn network

Das Faltblatt „How to travel within the VBN - Network“ gibt es bei den Verkehrsverbundunternehmen und in den Rathäusern der Kommunen. Außerdem werden die Erstaufnahmestellen und die Notunterkünfte mit den Faltblättern ausgestattet. Bei Bedarf kann eine größere Menge Faltblätter auch direkt beim VBN unter der Servicenummer (0421) 596059 angefordert werden.

Hier gibt es den Flyer als PDF-Datei: How To Travel Within The VBN Network.pdf

Der Traum vom Busfahren

Veröffentlicht am 15.01.2016


sinaisa

Zeitungsartikel "Wochen-Tipp Verden" vom 13.01.2015
Der Traum vom Busfahren

Verden/Martfeld. Nein, verliebt sei sie nicht gewesen, sagt sie und lächelt. Aber der Schulbusfahrer hatte es ihr damals trotzdem angetan. „Er war ein richtiger Kumpeltyp, der den ganzen Bus unterhalten hat“, erinnert sich Sina Marie Schindler. Gut zehn Jahre später ist die heute 22-Jährige selbst Busfahrerin, genauer gesagt ausgebildete Fachkraft im Fahrbetrieb.

>> Hier geht's zum vollständigen Bericht des "Wochen-Tipp Verden"

Linie 701: Der Lohberg Express kommt!

Veröffentlicht am 09.12.2015

Die Mobilität im ländlichen Raum - angesichts des demografischen Wandels - stellt die Verkehrsunternehmen und Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr vor eine große Herausforderung. Die Aufgabe besteht darin, ein flächendeckendes, zufriedenstellendes und finanzierbares Angebot mit öffentlichen Verkehrsmitteln aufrechtzuerhalten. Sind an Schultagen in den morgendlichen Stunden oder am späten Mittag die Busse noch mit Schülern gut gefüllt, ist eine regelmäßige Verbindung in anderen Tageszeiten aufgrund geringer Fahrgastzahlen auf Dauer wirtschaftlich schwer darstellbar. Trotzdem sollte das Mobilitätsangebot auch in Tagesrandzeiten darunter nicht leiden. Es gilt also neue, wirtschaftliche Mobilitätskonzepte zu entwickeln, damit der ländliche Raum nicht abgehängt wird.

Der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN), die Gemeinde Kirchlinteln und die Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH (VWE) stellen sich dieser Herausforderung. „Als Betreiber der Linie 701 Verden – Ludwigslust wollen wir eine zukunftsorientierte Mobilität für die Bevölkerung schaffen“ – so der stellvertretende Geschäftsführer der VWE Henning Rohde in einer Pressemitteilung.

„Ziel ist, auf Hauptverkehrsachsen ein transparentes und zuverlässiges Fahrplanangebot mit optimierten Übergängen zum überregionalen Bus- und Bahnnetz zu schaffen und an diese Hauptverkehrslinien bedarfsorientierte Fahrtmöglichkeiten anzudocken. Daher fördern wir dieses Projekt auch mit Mitteln unseres Förderfonds“, ergänzt der stellvertretende Geschäftsführer des ZVBN Reiner Bick.

Bürgermeister Wolfgang Rodewald ist erfreut darüber, dass eine dieser Hauptverkehrsachsen im regionalen Busverkehr in der Gemeinde Kirchlinteln zwischen Neddenaverbergen über Armsen, Luttum nach Verden verläuft. Verkehrsgutachten aus früheren Zeiten sehen hier ein entsprechendes Fahrgastpotential.


701 ALT


„Diese Planungen sind u.a. die Basis für das neue Angebot, das ab dem 13. Dezember 2015 mit dem „Lohberg-Express“ starten wird“, stellt Anke Helmke von der VWE vor. Ein Kleinbus mit Niederflurausstattung, der bei Anruf die Dörfer Stemmen, Wittlohe, Otersen, bis zur Kreisgrenze Ludwigslust mit der Linie 701 verbinden wird. Der „Lohberg-Express“ wird dazu in den Feierabendstunden z. B. 16:45 Uhr ab der Haltestelle Hohenaverbergen-Klinkerstraße die Haltestellen im Kleinbahnbezirk Stemmen und Otersen bedienen.

Ein kurzer Anruf bei der VWE unter der Telefonnummer 04231/9227-60 genügt und in kürzester Fahrzeit - nach 13 Minuten - ist man schon am gewünschten Ziel z. B. Otersen, Dorfstraße. Damit beträgt die Fahrzeit vom Verdener Bahnhof bis nach Otersen im Linienbus nur noch 30 Minuten. Der eigene Pkw schafft es kaum schneller. Dabei steuert der Linienbus 701 ab 16:30 Uhr im Stundentakt ab ZOB Verden die Ortschaften Eitze, Luttum, Hohenaverbergen, Armsen und Neddenaverbergen an. Umgekehrt funktioniert das Beispiel genauso, vorausgesetzt der Fahrtwunsch mit dem „Lohberg-Express“ wird mindestens 30 Minuten vor Abfahrt des Linienbusses 701 angemeldet.

Der „Lohberg-Express“ kann zu jeder oben genannten Haltestelle gerufen werden. Die genauen Zeiten sind dem Fahrplanflyer zu entnehmen, der aktuell in den besagten Ortschaften verteilt wird und bei öffentlichen Einrichtungen, Rathaus Kirchlinteln, Sparkassenfiliale, beim Bäcker sowie im Oterser Dorfladen ausliegt.

Eine gute und neue Idee, braucht auch einen neuen Namen, der regional unverwechselbar ist. Eigens hierfür startete die VWE eine interne Namensfindung, aber auch Vorschläge von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung Kirchlinteln waren willkommen.

Der Bezug zu Lohberg trifft genau den Kern und diesen Vorschlag unterbreitete Stefan Schulz aus Luttum. Als kleines Dankeschön für diesen Vorschlag spendierte die VWE einen Gutschein, einzulösen im Cafe Erasmie in Verden, bequem zu erreichen mit der Linie 701, die auf der Fahrt von Neddenaverbergen in Richtung Bahnhof auch an den Haltestellen Anita-Augsburg-Platz oder Obere Straße Nähe der Fußgängerzone hält.

Für die ALT-Linie „Lohberg-Express“ gilt der bekannte VBN-Tarif, es wird kein Zuschlag gezahlt. Tickets können direkt bei dem/der Fahrer/in erworben werden oder auch über die VBN-App per Handyticket. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten www.allerbus.de und www.vbn.de oder auch bei der VBN-24h-Serviceauskunft 0421/59 60 59 erhältlich.

Hier finden Sie den ab 13.12.2015 gültigen Fahrplan sowieso den ALT Info-Flyer:

701    Verden - Neddenaverbergen - Ludwigslust (und zurück)
   >> zum Fahrplan     >> zum ALT Info-Flyer

Landesbeste Azubis 2015 ausgezeichnet

Veröffentlicht am 12.11.2015

Die landesbesten Auszubildenden aus dem Bereich der niedersächsischen Industrie- und Handelskammern standen heute im Rampenlicht des GOP Varieté-Theaters in Hannover: 89 junge Fachkräfte haben ihre Berufsausbildung in den Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammern in diesem Jahr mit der Gesamtnote "sehr gut" abgeschlossen und sind Beste in ihrem Ausbildungsberuf in Niedersachsen geworden. Bundesweit sind 17 Azubis auf Platz eins gelandet, sie werden Anfang Dezember in Berlin ausgezeichnet. "Diese Absolventen sind mit ihren Spitzenleistungen beeindruckende Botschafter für die duale Ausbildung in unserem Land", so Dr. Horst Schrage, Hauptgeschäftsführer der in diesem Jahr gastgebenden IHK Hannover.

IHK Landesbeste IHK Stade

Das AllerBus-Team gratuliert der lieben Sina Schindler zu dieser herausragenden Leistung - sie hat die Ausbildung zur "Fachkraft im Fahrbetrieb" als landesbeste abgeschlossen. Herzlichen Glückwunsch!

Hier geht es zum vollständigen Beitrag: IHK Hannover Landesbeste Azubis 2015

VBN: Tarifänderungen zum 1. Januar 2016

Veröffentlicht am 25.09.2015

Mit Beginn des Jahres 2016 werden die Ticketpreise für die Nutzung von Bussen und Bahnen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) um durchschnittlich +2,7 % angepasst.

Am 16. September 2015 haben die Verkehrsunternehmen auf der VBN-Gesellschafterversammlung und am 23. September 2015 die Städte und Landkreise auf der ZVBN-Verbandsversammlung die Anhebung der Ticketpreise zum 1. Januar 2016  beschlossen. Gründe für die Tarifanpassung sind u.a. steigende Personalkosten, Verbesserungen des Angebotes und der Fahrgastinformation sowie vertragliche Regelungen der Verkehrsunternehmen. Gegenüber dem Vorjahr (3,6 %) fällt die Tarifanpassung zum Jahresbeginn 2016 mit durchschnittlich 2,7 % geringer aus. Grund hierfür ist die moderate Entwicklung der Treibstoff- und Energiekosten.

Unter Berücksichtigung der jeweiligen regionalen Gegebenheiten sowie der unterschiedlichen wirtschaftlichen Situationen der einzelnen Verkehrsunternehmen erhöht der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen die Tarife differenziert nach Tarifgebieten und Ticketarten: In der Stadt Bremerhaven erfolgt eine Tarifanpassung um durchschnittlich +1,9%, in der Städten Oldenburg, Delmenhorst, Nordenham und Verden um +2,2%, in der Stadt Bremen um +3,3% und im übrigen Verbundgebiet (benachbarte Landkreise) um +2,3%.
 
Preisbeispiele Tickets für Delmenhorst, Nordenham und Verden (Preisstufe I) sowie für niedersächsische Gemeinden (Preisstufe A)

  • EinzelTicket: 2 € statt 1,95 €
  • MonatsTicket: 47,20 € statt 45,90 €
  • MIA (Abo): 39,30 € statt 38,30 €
  • City-Ticket Delmenhorst: 1,55 € statt 1,50 €
  • Senioren-MonatsTicket Delmenhorst: 42,30 € statt 41,30 €

Allgemeine Tickets:

  • Jugend-FreizeitTicket:
    • als MonatsTicket: 20,40 € statt 19,80 €
    • als JahresTicket: 160,60 € statt 156,00 €
  • Die Preise für den Nachtlinienzuschlag bleiben unverändert bei 1 € je Person und Nacht.

Eine komplette Übersicht aller neuen Ticketpreise ab 1. Januar 2016 finden Sie im Internet unter: VBN Preise ab Januar 2016