Wie wir wurden, was wir sind.

Am 8. Februar 1910 wurde der Gesellschaftsvertrag fĂŒr die Kleinbahn Verden-Walsrode GmbH mit Sitz in Verden beurkundet. Gegenstand des Unternehmens war der Bau und Betrieb einer normalspurigen Kleinbahn von Verden ĂŒber Groß HĂ€uslingen nach Walsrode mit einer Abzweigung zum Hafen (Löschplatz) der Kalisalz-Bergwerkgesellschaft Aller Nordstern mbH an der Aller in Eitze.
 
ZunĂ€chst war der Bau einer direkten Strecke ĂŒber Kirchboitzen als Schmalspurbahn geplant. Wegen der Entwicklung des Kalibergbaus in Groß HĂ€uslingen wurde jedoch die Strecke ĂŒber Groß HĂ€uslingen, wo umfangreiche Anschlussgleisanlagen entstanden, realisiert.
 
Eisenbahngeschichtlich muss man die GrĂŒndung des Kleinbahnunternehmens in den zeitgeschichtlichen Rahmen zwischen der Jahrhundertwende und dem Beginn des ersten Weltkriegs stellen. Der Bau der großen und mittleren Eisenbahnstrecken war abgeschlossen. Das, was noch zu tun ĂŒbrig blieb, waren die Schienenverbindungen auf der örtlichen Ebene. In dieser Zeit ist gerade in Niedersachsen eine Vielzahl von Bahnen entstanden. An der Mehrzahl dieser Bahnen - man nannte sie Miliorationsbahnen - beteiligten sich neben den Kreisen und Kommunen der preußische Staat und die Provinz mit je einem Drittel des Gesellschaftskapitals.
 
Am 01.03.1910 war der Baubeginn, am 17.12.1910 wurde die 29 km lange Teilstrecke Verden - Altenboitzen eröffnet, es folgten am 20.12.1910 die Freigabe der Teilstrecke Altenboitzen - Vorwalsrode (7 km) und mit der Fertigstellung der 2 km langen Reststrecke von Vorwalsrode - Walsrode konnte ab 02.03.1911 der gesamte Abschnitt von 38 km befahren werden.
 
Die ohnehin nicht gĂŒnstige Entwicklung der Beförderungszahlen erfuhr einen schweren RĂŒckschlag durch die Stilllegung der Kaliwerke in Groß HĂ€uslingen. 1935 glaubte man am Ende zu sein.
 
Am 25.02.1936 erfolgte die Beschlussfassung ĂŒber die Stilllegung und den Abbruch der Mittelstrecke Stemmen - Böhme von km 12,1 bis km 25,0. Der Abbrucherlös wurde zur Instandsetzung der beiden Teilstrecken Verden - Stemmen und Walsrode - Böhme verwendet. 1969 fuhr der letzte Personenzug, seitdem wird auf den beiden Teilstrecken nur noch GĂŒterverkehr durchgefĂŒhrt.
 
Ihr erstes Engagement im Busbereich unternahm die VWE 1931 mit der Eröffnung der Linie Verden - Walsrode, die jedoch nach einem Monat wieder eingestellt wurde. Ab 1950 wurden dann mehrere Linien eingerichtet, die dann eine grĂ¶ĂŸere Bedeutung bekamen durch die Einrichtung der Mittelpunktschulen. Am 01.01.1967 wurde die Verdener Verkehrsgesellschaft ĂŒbernommen.
 

Weitere Daten:

02.07.1963 Übernahme der Rangierarbeiten auf dem Bundesbahnhof Walsrode
02.01.1964 Übernahme der Rangierarbeiten auf dem Bundesbahnhof Verden
30.09.1965 Beendigung der Rangierarbeiten auf dem Bundesbahnhof Walsrode
20.09.1969 Beginn der Hauszustellung von StĂŒckgĂŒtern mit VWE-Transporter
01.06.1970 Übernahme von Zug- und Rangierleistungen auf dem Bahnhof Nienburg
22.05.1975 Einstellung der Rangierarbeiten im Verbundbetrieb mit der DB auf Bahnhof Nienburg
30.06.1978 desgl. auf Bahnhof Verden
01.08.1978 Beteiligung der Organtochter VVG an der Verdener Verkehrs- und ReisebĂŒro Nordertor GmbH (ab 1980 alleinige Gesellschafterin)
11/1988 Feststellung des „Ölschadens“, dessen Beseitigung ĂŒber 1 Million Euro gekostet hat und von der VWE allein bezahlt wurde
08/1993 EinfĂŒhrung des Anruf-Sammel-Taxis (AST)
12.09.1994 Beginn der Abbrucharbeiten auf dem Betriebshof im Zusammenhang mit der Ölschadenbeseitigung
20.07.1998 Umzug der Verwaltung von dem alten BahnhofsgebĂ€ude An der Kleinbahn 10 in die Moorstraße 2a
09.04.1999 Offizielle Inbetriebnahme der neuen GebÀude auf dem Betriebshof
05.05.2000 Letzte Bedienung des Munitionsdepots Walsrode
02.11.2000 Letzter Ölwagen von Hollige
2001 GrĂŒndung des Eisenbahnnetzwerkes Bremen / Niedersachsen durch zunĂ€chst acht nichtbundeseigene Eisenbahnen und gleichzeitiger Beitritt der VWE als ein GrĂŒndungsmitglied
2002 Beschaffung der remotorisierten Lokomotive V100 (Ost)
01.01.2002 Abschluss von RahmenvertrĂ€gen im SchienengĂŒterverkehr fĂŒr die Übergabebahnhöfe Verden (Aller) und Walsrode
16.09.2002 Erster Einsatz der Diesellok 3 (BR202) als Arbeitszuglok auf dem Netz der DB AG (Bahnhof Rohrsen bei Nienburg)
03.11.2004 Erster (Teil-) Zug mit Holz ab Vorwalsrode / Hollige
2005 Verabschiedung des GeschĂ€ftsfĂŒhrers Oberkreisdirektor Jahn in den Ruhestand. Übernahme der GeschĂ€ftsfĂŒhrung durch den langjĂ€hrigen Prokuristen und Betriebsdirektor JĂŒrgen Bolte
01.01.2005 Übernahme der Rangier- und Zugbildungsarbeiten im GĂŒterverkehr auf dem Bahnhof Verden (Aller) DB

2006

Verabschiedung des GeschĂ€ftsfĂŒhrers JĂŒrgen Bolte nach 30 jĂ€hriger TĂ€tigkeit im Unternehmen. Übernahme der GeschĂ€ftsfĂŒhrung durch Uwe Roggatz, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH in Personalunion und Henning Rohde als stellvertretendem GeschĂ€ftsfĂŒhrer.
06.01.2006 Erster ĂŒberregionaler Transport im SchienengĂŒterverkehr (Aachen – Hannover)
01.03.2006 Abgabe der eigenen Zug/Rangierleistungen auf dem Streckenabschnitt Walsrode – Altenboitzen an fremde EVU‘s (VWE hier nur noch Eisenbahninfrastrukturbetreiber)
01.10.2006 Zusammenlegung der GeschĂ€ftsfĂŒhrung mit den Verkehrsbetrieben Grafschaft Hoya GmbH in Personalunion
2007 Abschluss eines Haus- und Tarifvertrages fĂŒr das Tochterunternehmen VVG und Einstellung der ersten Mitarbeiter/innen in diesem Tarifvertrag, nachdem bislang die VVG ĂŒber kein eigenes Personal verfĂŒgte
2007 Erwerb der ersten klimatisierten Stadtbusse. Die Stadtbussflotte ist erstmals komplett vollstÀndig niederflurig und mit Einstiegshilfen versehen
06/2007 EinfĂŒhrung des Domweihverkehrs
15.06.2007 Aufnahme eines ersten Pendelverkehrs (SchienengĂŒter Binnenverkehr) zwischen Verden und Armsen im Auftrag der Fa. Mars GmbH
01.07.2007 Abschluß eines Haustarifvertrages mit der Gewerkschaft verdi fĂŒr die Verdener Verkehrsgesellschaft mbH und erste Einstellung von Mitarbeitern bei der VVG
2008 Die VWE erhÀlt einen GeschÀftsanteil von 33,33% bei der WSG
31.12.2008 Verkauf des ehemaligen Bahnhof- und VerwaltungsgebÀude An der Kleinbahn 10
2009 Abschluss von VerkehrsdurchfĂŒhrungsvertrĂ€gen mit den Landkreisen Verden und Soltau-Fallingbostel entsprechend der Übergangsregelungen aus der EU Verordnung 1370
25.03.2009 Erste eigene SchienengĂŒterverkehre auf Strecken der DB Netz AG (Bedienung Ladestraße Visselhövede); weitere Holztransporte folgen bis zur Bedienung der eigenen Infrastruktur in Vorwalsrode und Hollige
28.08.2009 Vertragsunterzeichnung ĂŒber die Erbringung von Verkehrsleistungen auf Linien im Heidekreis
2010 Die Verden-Walsroder EIsenbahn begeht am 15. August 2010 im Rahmen eines Tages der offenen TĂŒr ihr 100-jĂ€hriges FirmenjubilĂ€um
19.10.2010 Aufnahme des Linienverkehres in der Gemeinde Kirchlinteln in Kooperation mit dem BĂŒrgerbus Kirchlinteln e.V.
22.10.2010 Vertragsunterzeichnung ĂŒber die Erbringung von Verkehrsleistungen auf VBN-Linien im Landkreis Verden
11/2010 Die VWE hat eine Beteiligung von 11,22% bei der VGH
01.12.2010 Aufnahme des Linienverkehrs in der Samtgemeinde Thedinghausen in Kooperation mit dem BĂŒrgerbus Thedinghausen e.V.
12/2011 Die VVG nimmt den Produktnamen "AllerBus" an
09/2013 Erweiterung des Fahrgebiets durch Anbindung des Industriegebietes in der Max-Planck-Straße Verden (Linie 714)
12/2013 EinfĂŒhrung der automatischen Haltestellenansage und Haltestellenanzeige in den Bussen
04/2014 EinfĂŒhrung der behindertengerechter Fahrzeuge im Heidekreis
06/2014 Übernahme des Freistellungsverkehrs zur individuellen Beförderung von SchĂŒlern fĂŒr den Landkreis Verden
31.12.2014 Kauf eines GrundstĂŒckes am ClĂŒversweg in Verden (Aller)
01.01.2015 ZusammenfĂŒhrung der Bahndispositionen der VWE und der VGH im Bahnhof Eystrup
02/2015 Übernahme und Einsatz des besherigen BĂŒrgerbusses Kirchlinteln bei AllerBus
06/2015 Kauf eines TeilgrundstĂŒckes am Bahnhof in Stemmen
22.01.2015 Verkauf unserer Lok V100 Ost
12/2015 EinfĂŒhrung eines Rufbusssystems auf der Linie 701 in den Abendstunden
2016 Kauf neuer Drucker mit der Möglichkeit zur Echtzeitinformation und LSA-Beeinflussung (Licht Signal Anlage)
04/2016 Kauf eines zwei Wege Unimogs 423 fĂŒr den Betriebshof in Verden
05/2016 Erster Spatenstich an unserem neuen GrundstĂŒck am ClĂŒversweg in Verden (Aller)
12/2016 Einweihung der Umschlaganlage am ClĂŒversweg
02/2020 PrÀsentation des ersten Elektrobusses im Landkreis Verden zusammen mit der KVG Braunschweig
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite fĂŒr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DatenschutzerklĂ€rung