Weitere VerschĂ€rfungen im ÖPNV: FFP2-Maskenpflicht ab Warnstufe 2 fĂŒr Personen ab 14 Jahren

Pressemitteilung vom 13.12.2021

3G-Regel:

  • FahrgĂ€ste von Bus, Straßenbahn oder Bahn mĂŒssen nachweislich geimpft, genesen oder getestet sein.
  • Generell ausgenommen sind Kinder und Jugendliche im Bundesland Bremen bis einschließlich 15 Jahren, in Niedersachsen bis einschließlich 17 Jahren.
  • SchĂŒler:innen im Bundesland Bremen ab 16 Jahre, in Niedersachsen ab 18 Jahre benötigen als Nachweis wahlweise einen SchĂŒlerausweis, ein SchĂŒler-MonatsTicket, ein SchĂŒler-7-TageTicket, ein SchĂŒler-SammelzeitTicket oder eine Schulbescheinigung. Als SchĂŒler:innen gelten alle SchĂŒler:innen der allgemeinbildenden Schulen. Das sind insbesondere die Grund-, Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie die Gymnasien, Berufsschulen sowie Sonder- und Förderschulen (Studierende von Fachhochschulen, Hochschulen und UniversitĂ€ten benötigen einen 3G-Nachweis).
  • "Getestet" bedeutet, dass ein bescheinigtes negatives Antigentestergebnis (gilt nach Ausstellung maximal 24 Stunden), oder ein negativer PCR-Test (maximal 48 Stunden) vorliegt. Selbsttests sind nur dann und nur fĂŒr die Dauer von 24 Stunden (Fahrtantritt) zulĂ€ssig, wenn sie unter beglaubigter Aufsicht eines Dritten (z.B. Arbeitgeber) und unter Nachweis von Zeitpunkt, Name, Vorname, Geburtsdatum und Adresse der getesteten Person, Name und Hersteller des Tests, Testdatum und Testuhrzeit, Name und Firma der beaufsichtigenden Person sowie Testart und Testergebnis durchgefĂŒhrt werden. Informationen und Vordrucke fĂŒr das Bundesland Bremen finden sich unter   www.gesundheit.bremen.de/corona/corona/arbeitsschutzmassnahmen-33063 und fĂŒr Niedersachsen unter www.niedersachsen.de/Coronavirus/Testung/hinweise-zur-testung-auf-corona-198156.html.                                                                                                                                                 

Sonstiges:

  • In den Fahrzeugen werden stichprobenartige Kontrollen durchgefĂŒhrt. Vor dem Hintergrund, dass das Fahrpersonal diese Aufgabe nicht leisten kann, werden Kontrollen durch das PrĂŒfpersonal der Verkehrsunternehmen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen OrdnungsĂ€mtern und/oder Polizei durchgefĂŒhrt.
  • Der Verstoß gegen das Bundesgesetz stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und ist bußgeldbewehrt. Ein Verstoß gegen die 3G-Regel wird in Niedersachsen mit mindestens 150 Euro geahndet.
  • Infos zu den Testmöglichkeiten in Bremen finden sich hier.
  • Infos zu den Testmöglichkeiten in Niedersachsen finden sich hier.
  • AusfĂŒhrliche Infos zur 3G-Regel finden sich in den FAQ.

Maskenpflicht im Bundesland Bremen:

  • In sĂ€mtlichen Bussen, ZĂŒgen und Straßenbahnen des ÖPNV.
  • In "vollstĂ€ndig geschlossenen RĂ€umen" wie Bahnhöfen oder Vorverkaufsstellen.
  • "Medizinische Maskenpflicht" (FFP2 der Normen KN95 oder N95, OP-Masken sowie "gleichwertige Masken") fĂŒr Personen ab 16 Jahren.
  • Maskenpflicht („Alltagsmaske“) fĂŒr Kinder und Jugendliche von 6 bis einschließlich 15 Jahren.

Maskenpflicht in Niedersachsen:

  • In sĂ€mtlichen Bussen, ZĂŒgen und Straßenbahnen des ÖPNV.
  • Maskenpflicht fĂŒr in "vollstĂ€ndig geschlossenen RĂ€umen" wie Bahnhöfen oder Vorverkaufsstellen.
  • Warnstufen 0 und 1: "Medizinische Maskenpflicht" (FFP2 der Normen KN95 oder N95, OP-Masken sowie "gleichwertige Masken") fĂŒr Personen ab 14 Jahren.
  • Warnstufen 2 und 3: FFP2-Maskenpflicht fĂŒr Personen ab 14 Jahren.
  • WarnstufenunabhĂ€ngig: Maskenpflicht ("Alltagsmaske") fĂŒr Kinder und Jugendliche von 6 bis einschließlich 13 Jahren.
  • Die vor Ort geltende Warnstufe wird von der kreisfreien Stadt, dem Landkreis oder dem Land festgelegt. FahrgĂ€ste werden gebeten, sich rechtzeitig zu informieren. Die tagesaktuelle Übersicht ĂŒber die niedersĂ€chsischen Warnstufen findet sich hier.

Sonstiges:

  • Bundesland Bremen und Niedersachsen: Keine Maskenpflicht in offenen Haltestellenbereichen.
  • Bundesland Bremen und Niedersachsen: Keine Maskenplicht fĂŒr Kleinkinder bis einschließlich 5 Jahre.
  • Bundesland Bremen und Niedersachsen: Keine Maskenpflicht fĂŒr Personen mit einer Ă€rztlich bescheinigten gesundheitlichen BeeintrĂ€chtigung, einer Behinderung sowie fĂŒr Gehörlose, Schwerhörige und deren Begleitpersonen.
  • Bußgeld: Im Bundesland Bremen wird ein Verstoß gegen die Maskenpflicht mit 50 Euro, in Niedersachsen mit mindestens 100 Euro geahndet.
  • AusfĂŒhrliche Infos zur Maskenpflicht im VBN-Land finden sich in den FAQ.
  • Zur Sicherheit aller FahrgĂ€ste und des Fahrpersonals empfiehlt der VBN grundsĂ€tzlich das Tragen einer FFP2-Maske!
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite fĂŒr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DatenschutzerklĂ€rung