Pressemitteilung AllerBus zur Linienoptimierung seit dem 01.08.2020

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Kaum haben die Sommerferien begonnen, sind sie auch schon wieder zu Ende. Zur Erinnerung f├╝r unsere Fahrg├Ąste, insbesondere die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler: Seit dem 1. August gelten auf unseren Buslinien umfangreiche Fahrplan- und Linienverlaufs├Ąnderungen. Zu den Hauptver├Ąnderungen z├Ąhlt die Umgestaltung der bisherigen Ringlinie 713 in eine radiale Linienf├╝hrung, die nun direkt von Kirchlinteln ├╝ber Weitzm├╝hlen und das Gewerbegebiet Finkenberg nach Verden zum ZOB f├╝hrt. Auf dieser neuen Fahrstrecke verkehrt die 713 von Montag bis Freitag im Zeitraum von 05:30 Uhr bis 19:00 Uhr sowie an Samstagen von 07:00 Uhr bis 13:30 Uhr im Stundentakt. Am Wochenende nach 13:00 Uhr anschlie├čend wird die selbige Strecke im Zweistundentakt bedient. Erg├Ąnzend sind zwei Schnellbusse eingerichtet und zwar um 12:52 Uhr und 15:30 Uhr vom ZOB direkt zum Schulzentrum Kirchlinteln. Von dort sind die Anschlussverbindungen in den Lintler Geestbezirk per Linie 715 gew├Ąhrleistet.

Die Fahrplanverbindungen auf der Linie 715 ab/bis Verden ZOB haben sind weitestgehend beibehalten worden. Sp├╝rbare ├änderungen hinsichtlich der Taktungen und des Streckenverlaufs gibt es auch auf der Linie 701. Hier werden die Haltestellen in Eitze und Luttum angebunden, bevor der Bus ├╝ber Hohenaverbergen in Richtung Neddenaverbergen weiterf├Ąhrt. Hier gibt es ebenfalls von Montag bis Freitag im Zeitraum von 05:30 Uhr bis 19:00 Uhr eine Stundentaktung. Neu ist ein Stundentakt bis Ludwigslust ├╝ber Stemmen und Wittlohe, der per bedarfsorientierten Linienverkehr mit einem Kleinbus als Anruf-Linien-Taxi (ALT) angeboten wird. Samstags von 06:30 Uhr bis 16:30 Uhr verkehrt die Linie 701 im Zweistundentakt bis Neddenaverbergen und, wie innerhalb der Woche auch, als Anruf-Linien-Taxi in selbiger Taktung bis nach Ludwigslust. Zu den Hauptverkehrszeiten vor und nach Schulschluss werden bis Ludwigslust wie gewohnt die Gro├člinienbusse eingesetzt. Wesentliche Ver├Ąnderungen der Sch├╝lerbef├Ârderung ergeben sich durch die umgesetzten Fahrplan├Ąnderungen nicht. Vielmehr wurden durch die Anbindung an das Gewerbegebiet Finkenberg und dem Verdener Bahnhof mit Anschluss an bestehende Bahnverbindungen zus├Ątzliche Angebote f├╝r Berufspendler aus der Gemeinde Kirchlinteln geschaffen.Hervorzuheben ist hier der Umstieg an der Haltestelle Justus-von-Liebig-Stra├če von Linie 713 auf 714 oder in umgekehrter Richtung.

Die Linie 714 verbindet das Industriegebiet Finkenberg und Siemensstra├če mit dem ZOB. Seit dem 01. August wurden zudem die Fahrten unter der Woche am Abend auf den Linien 711 und 712 um eine zus├Ątzliche Fahrt erg├Ąnzt, so dass diese Linien zuk├╝nftig bis 20:30 Uhr verkehren. Noch bis einschlie├člich Mi., 26.08. ist das Br├╝ckenbauwerk der L 160 (ÔÇ×Eitzer Stra├čeÔÇť) wegen Bauarbeiten gesperrt und die Linie 701 wird umgeleitet. P├╝nktlich zum Schuljahresbeginn am Donnerstag sollen die Arbeiten an der ├ťberf├╝hrung jedoch soweit abgeschlossen sein, dass sie mit Ampelregelung wieder halbseitig befahrbar ist und der regul├Ąre Linienweg somit wieder aufgenommen werden kann.

Die aktuellen Faltfahrpl├Ąne der Allerbus-Linien liegen in den jeweiligen Linienbussen, Tourismusinformationen und im Verwaltungsgeb├Ąude am Hauptsitz des Verkehrsunternehmens in der Moorstra├če 2a in Verden aus. Digitale Fahrpl├Ąne sind auf online unter www.allerbus.de sowie auf den Seiten des VBN unter www.vbn.de als Download abrufbar. Zudem stehen Verbindungsausk├╝nfte sowie das HandyTicket mit der M├Âglichkeit zum Kauf diverser Tickets mit dem eigenen Smartphone ├╝ber die FahrPlaner-App des VBN samt Echtzeitinformation zur Verf├╝gung.

Das Verkehrsunternehmen weist nochmals ausdr├╝cklich auf die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im ├ľPNV hin. Die Verpflichtung ergibt sich aus der Nieders├Ąchsischen Verordnung zur Bek├Ąmpfung der Corona-Pandemie. Von der Verpflichtung ausgenommen sind nur Kinder, bis zur Vollendung des 6. Lebensjahr und Fahrg├Ąste die aufgrund einer Behinderung oder Vorerkrankung unter Nachweis eines ├Ąrztlichen Attests von der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Form einer textilen Barriere ausgenommen sind. Die Missachtung f├╝hrt zum Bef├Ârderungsausschluss und im Zweifel ist das Fahrpersonal angewiesen, die Ordnungsh├╝ter und Polizei zwecks Abhilfe hinzuziehen. Das AllerBus Team bitte alle Fahrg├Ąste um Verst├Ąndnis, Beachtung und insbesondere um Unterst├╝tzung des Fahrpersonals. F├╝r weitere Fragen stehen die ServiceHotlinie des VBN telefonisch unter 0421 596059 (24h) oder die AllerBus-Kraftverkehrsabteilung unter 04231 9227-19 bzw. per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verf├╝gung.

Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite f├╝r Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k├Ânnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung