#ICHBINVBN

Veröffentlicht am 25.06.2020

Schutzmaßnahmen zeigen Wirkungen

Nach einem allgemeinen Fahrgastr√ľckgang um bis zu 90 Prozent in der Hochphase der Pandemie liegt das Fahrgastaufkommen aktuell wieder bei 50 bis 60 Prozent des Vor-Corona-Niveaus. Eine intensivierte Fahrzeughygiene, ein Abstands- und Mund-/Nasenschutzgebot sowie isolierte Fahrerkabinen oder der Einbau von Hygieneschutzscheiben haben sich als wirkungsvolle Schutzma√ünahmen erwiesen. Bei den 30 Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) ist bis heute kein Fall bekannt, bei dem sich Fahrg√§ste oder das Fahrpersonal in Bus, Zug oder Stra√üenbahn mit COVID-19 infiziert haben.
 
Um das Vertrauen in den √ĖPNV weiter zu st√§rken, hat der VBN heute die Kampagne #ICHBINVBN gestartet. In den n√§chsten zwei Wochen stellen sich nach und nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Videos vor, die auf den digitalen Kan√§len des Verbundes ver√∂ffentlicht werden. So kommen zum Beispiel Kundenbetreuerinnen im Zug oder Mitarbeiter in der telefonischen Serviceauskunft des VBN zu Wort.
Rainer Counen (53), Gesch√§ftsf√ľhrer des VBN, macht den Anfang. Er richtet sich vor allem an die Fahrg√§ste, die jetzt und in den letzten Wochen dem √ĖPNV in seiner schwierigsten Situation vertraut haben.
Das Video zum Start der Kampagne #IchbinVBN ist ab sofort unter www.vbn.de und YouTube  abrufbar.
 
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerkl√§rung